Häufige Fehler bei der Hautpflege

Worüber sich viele nicht im Klaren sind ist der Fakt, dass es auch so etwas wie eine „falsche Hautpflege“ gibt. Die Folge davon sind Probleme wie extrem trockene, empfindliche oder juckende Haut bis hin zu ernsthaften Hauterkrankungen. Obwohl du also viel Zeit und Mühe in deine Pflege investierst, verbessert sich dein Hautbild nicht?
Wir verraten dir heute fünf häufige Hautpflege-Fehler und warum du sie vermeiden solltest.
Häufige Fehler bei der Hautpflege weiterlesen

Trockene Haut – 6 Tipps & Tricks für den richtigen Schutz

Ein jeder hat es wohl schon einmal erlebt: Die eigene Haut fühlt sich rau und empfindlich an, spannt und reißt schließlich. Trockene Haut wird durch eine gestörte Feuchtigkeitsregulation hervorgerufen und tritt häufig im Gesicht, an den Händen oder Schienbeinen auf. Im Normalfall produzieren die körpereigenen Talgdrüsen ein Gemisch aus Wasser und Fett, das die Haut vor dem Austrocknen bewahrt. Äußere oder biologische Einflüsse können diesen Mechanismus aber aus dem Gleichgewicht bringen und in dehydrierter Haut enden. Trockene Haut – 6 Tipps & Tricks für den richtigen Schutz weiterlesen

Pflege und Reinigung empfindlicher Haut

Empfindliche Haut braucht besondere Pflege- und Reinigungsprodukte, um schön, glatt und gesund zu bleiben. Wenn Sie Allergien, trockene Haut oder Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis haben, dann sollten Sie Ihre Reinigungs- und Pflegeprodukte sorgfältig auswählen.

Die richtigen Produkte für empfindliche Haut

Empfindliche Haut macht sich häufig durch Rötungen, schuppende Stellen und Jucken bemerkbar. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, ist es wichtig, dass Sie Cremes nutzen, in denen möglichst wenig reizende Stoffe enthalten sind. Sensible Haut benötigt im Allgemeinen milde Pflege- und Reinigungsprodukte, die mit möglichst wenigen Inhaltsstoffen auskommen. Im Idealfall enthalten solche Produkte keine Konservierungs- und Duftstoffe, da diese die Haut zusätzlich reizen können. Wenn Sie zu Allergien neigen, sollten Sie bei der Wahl Ihrer Reinigungs- und Pflegeprodukte darauf achten, dass diese hypoallergen sind. Hypoallergene Produkte enthalten in der Regel nur hautverträgliche Inhaltsstoffe, die zumeist keine Allergien auslösen. Für Menschen mit empfindlicher Haut eignen sich beispielsweise auch Produkte für Babys und Kinder. Achten Sie darauf, dass die Pflegeprodukte Ihrer Haut ausreichend Feuchtigkeit spenden und diese vor Umwelteinflüssen wie z.B. UV-Strahlung schützen.

Das können Sie noch tun

Für die Pflege empfindlicher Haut können Sie nicht nur Cremes nutzen, Sie können noch mehr tun. Duschen Sie beispielsweise nicht zu heiß und zu lange. Das heiße Wasser entzieht der Haut Fett und diese reagiert darauf wieder mit Spannungen und Rötungen. Duschen Sie daher nur kurz mit mäßig warmem Wasser. Aus dem gleichen Grund sollten Sie auf intensive Schaumbäder verzichten. Beim Baden im heißen Wasser verliert Ihre Haut ebenfalls Fett und Feuchtigkeit. Setzen Sie dagegen auf milde Reinigungsprodukte, die nur hautverträgliche Inhaltsstoffe enthalten und cremen Sie sich nach dem Duschen gründlich ein.

Testen Sie die Produkte

Sie sind noch auf der Suche nach der richtigen Pflege? Dann sollten Sie die Produkte vorab testen. Um zu testen, ob die ausgewählte Creme Ihre trockene Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt, können Sie diese in der Armbeuge auftragen und das Ergebnis abwarten. Sie können beispielsweise Pflegeprodukte und Seife für empfindliche Haut von Eucerin nutzen.