Schwarze Seife: Hautpflege-Trend für den Sommer

Die schwarze Seife ist ein traditionelles Naturpflegeprodukt aus Afrika und ihr werden zahlreiche positive Eigenschaften für die Hautpflege nachgesagt. Kann die schwarze Seife dem wirklich gerecht werden?

Wir haben dem Hautpflege-Trend mal auf den Zahn gefühlt.

Die schwarze Seife ist keine neues Produkt, sondern wird schon seit Jahrhunderten vor allem in Afrika benutzt und hat auf dem Kontinent eine lange Tradition. Dort schwört man auf ihre umfassende Wirkung als: Peeling, Haarpflege, Feuchtigkeitscreme, Pflegeseife oder Mitesser-Mittel – eine regelrechte Wunderwaffe sozusagen.

Doch woraus besteht das gute Stück?

Ganz sicher lässt sich das nicht sagen, denn die Seife wird in den unterschiedlichen Regionen Afrikas scheinbar auch aus unterschiedlichen Inhaltsstoffen zusammengesetzt.
Hauptsächlich besteht die schwarze Seife aus schwarzen Oliven. Genau genommen ist sie eine Mischung aus zerquetschten Oliven und dem Öl der Oliven. Es gibt die schwarze Seife in fester oder flüssiger Form zu kaufen.

Im Gegensatz zu herkömmlicher Seife, hat schwarze Seife einen pH-Wert nah an dem unserer Haut. Zusätzlich ist sie ein reines Naturprodukt ohne chemische Zusatzstoffe und dadurch besonders hautverträglich – auch für sehr empfindliche Haut.

Wie wirkt die schwarze Seife?

Viele überzeugte Anwender berichten, dass die schwarze Seife die Haut vor lichtbedingter Hautalterung und freien Radikalen schützen soll, sie verbessert den Hautton und mildert Pigmentstörungen, verringert Pickel und Hautirritationen und hilft der Haut schneller zu heilen.

Was ist nun dran an der Wunder-Seife?

Wie schon oft erwähnt ist die Haut eines jeden Menschen anders und reagiert auch in gleichem Maße unterschiedlich auf Pflegeprodukte.
Wir empfehlen: Einfach ausprobieren!
Sollte deine Haut die schwarze Seife nicht gut annehmen, dann entferne sie wieder aus deiner Pflegeroutine.
Sollte deine Haut sie gut annehmen, hast du ein Pflegeprodukt gefunden, das zu 100 % natürlich und voller Vorzüge für deine Haut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.