So viel Zeit muss sein: Danksagungen nach der Hochzeit

Die Hochzeit ist nun vorbei, alles hat gut geklappt, Brautleute und Gäste haben eine schöne Zeit miteinander verbracht, die Geschenke waren gut und reichlich. Jetzt geht es daran, sich bei all den vielen Gebern, Gratulanten und natürlich auch den Helfern zu bedanken. Hier kommt auf das Paar noch einmal ein Berg Arbeit zu, denn die Danksagung sollte auf jeden Fall angemessen sein.

Keine Mühen scheuen

Wohl dem, der bereits während der Feier oder auch schon im Vorfeld eine Liste angelegt hat, in die alle Gratulanten und die entsprechenden Geschenke eingetragen wurden. Diese Aufgabe kann auch eine andere vertrauenswürdige Person aus der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis übernehmen. Eine separate Liste sollte erstellt werden, um dort die Helfer vor, während und nach der Feier einzutragen und in welchem Umfang die Hilfe ausgefallen ist.

Der einfachste Weg: Danksagungskarten

Für alle, die lediglich persönlich gratuliert oder eine Karte zur Hochzeit geschickt haben, genügt eine kurze Danksagung in Form einer Karte. Auch für alle, die nur geringe Geldbeträge oder kleinere Sachgeschenke überreicht haben, ist eine Karte als Dankeschön, verbunden vielleicht mit ein paar persönlichen Worten, auf jeden Fall angemessen. Bei sehr großzügigen Schenkern sollte auch das Dankeschön ein wenig größer ausfallen. Neben der Karte kann zum Beispiel eine einzelne Blume oder eine kleine Schachtel Pralinen überreicht werden. Parallel zum Versenden der Karten kann das Paar überlegen, eine Anzeige in der regionalen Zeitung zu schalten, für den Fall, dass doch jemand vergessen wurde und mit der Anzeige doch eine gewisse Form der Wertschätzung erfährt.

Besser als Karten: eine Helferparty

Die meisten kennen sogenannte Helferpartys von einem Umzug. Dort werden alle, die kräftig mit angepackt oder Kinder und Hund versorgt haben, mit einer kleinen Party entschädigt. Dasselbe könnte auch für alle Helfer einer Hochzeit arrangiert werden. Nachdem das Paar aus den Flitterwochen wieder da ist und sich im Alltag eingelebt hat, kann die Party steigen. Eingeladen werden alle, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dass die Hochzeit zu einem gelungenen Erlebnis wurde. Nach einer kleinen Dankesrede dürfen Freunde und Verwandte sich zurücklehnen und sich auch einmal verwöhnen lassen. Ein zwangloses Buffet sowie Getränke in Selbstbedienung halten auch für das Hochzeitspaar den Aufwand in Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.